Mobiler Mietvertrag mit Drivy

Der mobile Mietvertrag jetzt für Android

Jetzt ist wirklich Schluss mit dem lästigen Ausdrucken – den mobilen Mietvertrag gibt es jetzt für Android und iOS!

Erst letzten Monat startete der mobile Mietvertrag für iOS, damit kann man kinderleicht den Mietvertrag über das iPhone ausfüllen und unterschreiben. Jetzt folgt Android und damit wird es noch einfacher auf den ausgedruckten Vertrag zu verzichten.

Bereits jetzt nutzt jeder dritte Vermieter sein Smartphone, um den Mietvertrag auszufüllen. Die Vorteile des mobilen Mietvertrags:

  • kein zusätzlicher Aufwand durch das Ausdrucken des Vertrags
  • jeder Mietvertrag wird dir automatisch als E-Mail zugeschickt
  • kein lästiges Aufbewahren von Papieren mehr
  • Fotos vom Führerschein und vom Auto mit wenigen Klicks direkt im Mietvertrag
  • Gefahrene Kilometer werden sofort angepasst
  • Kosten für Tankdifferenz und Kilometer können direkt verrechnet werden

Wie funktioniert der mobile Mietvertrag?

Der mobile Mietvertrag von Drivy

Zu Beginn der Anmietung startest du den Mietvertrag mit wenigen Klicks auf deinem Smartphone. Dazu brauchst du die aktuelle Version der Drivy-App und deines Betriebssystems. Die Drivy App findest du im App Store und bei Google Play. Der Mietvertrag ist auf deinem Smartphone direkt in der jeweiligen Anmietung enthalten. Jetzt machst du zwei Fotos vom Führerschein des Mieters, prüfst alle notwendigen Angaben und unternimmst einen Rundgang um das Auto. Wenn alles eingetragen ist, schaut der Mieter sich alle Angaben an und unterschreibt den Mietvertrag auf dem Smartphone.

Einfach den mobilen Vertrag unterschreiben

Sofort wird der Mietvertrag an den Autobesitzer und den Mieter per E-Mail gesendet und die Anmietung kann losgehen.

Am Ende der Anmietung wird einfach die Gesamtzahl der gefahrenen Kilometer eingetragen und der Tankstand. Die Anpassungen werden automatisch durchgeführt. Wenn der Mieter mehr Kilometer gefahren ist, als angegeben, wird der Betrag sofort dem Konto gut geschrieben.

Der gesamte Mietvertrag auf deinem Smartphone

 

 

 

 

Fragen und Antworten rund um den mobilen Mietvertrag

1. Muss ich trotzdem den Mietvertrag ausdrucken und mitbringen?

Prüfe vor dem Start deiner Anmietung, ob dir die Möglichkeit angezeigt wird, den Mietvertrag über dein Smartphone zu nutzen. Das kannst du ganz einfach unter “Deine Anmietungen” einsehen. Dort klickst du einfach auf die entsprechende Anmietung und schon wird dir Möglichkeit angezeigt, den Mietvertrag aufzurufen. Wenn du nicht sicher bist, ob du beim Treffen mit dem Mieter eine Internetverbindung haben wirst, drucke den Mietvertrag zur Sicherheit noch aus.

Der Mietvertrag für Android

 

2. Wer kann den mobilen Mietvertrag für Android nutzen?

Der mobile Mietvertrag kann von dir als Autobesitzer genutzt werden, wenn dein Smartphone auf dem aktuellsten Stand ist und du die aktuelle Drivy App installiert hast. Bitte stelle sicher, dass du auch zum Ende der Anmietung dein Smartphone griffbereit hast. Du kannst den Mietvertrag immer nur mit dem gleichen Gerät benutzen. Das bedeutet, dass du die Schlüsselübergabe und die Rückgabe selbst durchführen musst!

3. Wie bekommt der Mieter sein Exemplar des Vertrags?

Du füllst den Mietvertrag zusammen mit dem Mieter zu Beginn der Anmietung aus. Wenn du Fotos von seinem Führerschein gemacht hast und alle Angaben geprüft sind, trägst du den Tankstand und den Kilometerstand ein. Der Mieter überprüft dann alle Angaben und unterschreibt den Mietvertrag. Direkt danach wird ihm sein Exemplar des Vertrags per E-Mail zugesendet.

Mietvertrag wird an den Mieter übergeben

 

4. Wo kann ich am Ende der Anmietung die gefahrenen Kilometer anpassen?

Wenn der Mieter das Auto zurückbringt, klickst du einfach auf “Ende der Anmietung”. Dort trägst du dann bequem die gefahrenen Kilometer ein. Die App berechnet automatisch, ob der Mieter mehr Kilometer gefahren ist. Wenn der Tankstand und die gefahrenen Kilometer eingetragen sind, kannst du am Ende das Geld direkt vom Mieter einziehen. Der Mieter schaut sich vorher alles selbst an und unterschreibt die Anzahl der Kilometer.

Preisanpassungen einfach per Smartphone

 

5. Was passiert, wenn ich einen Schaden am Auto feststelle?

Wenn du bei der Rückgabe des Autos feststellst, dass ein Schaden am Auto verursacht wurde, kannst du das im Mietvertrag vermerken. Zusätzlich kannst du die Fotos vom Anfang der Anmietung an unseren Kundenservice senden. Dann kommt das Schadensprotokoll zum Einsatz. Dieses Dokument musst du in deinem Handschuhfach aufbewahren und im Fall eines Schadens alle Details dort eintragen. Der Schadensbericht ist nicht in der App integriert. Drucke ihn vor deiner allerersten Anmietung aus und verstaue ihn sicher im Auto. Wenn du das noch nicht getan hast, findest du das Dokument auch auf der Website in deiner Anmietung unter dem Punkt “Checkliste”.

6. Kann ich auch wieder zurück zum Mietvertrag auf Papier wechseln?

Natürlich! Du kannst jederzeit auf www.drivy.de zurück zum Mietvertrag auf Papier wechseln. Du findest den Mietvertrag auf Papier direkt in der jeweiligen Anmietung. Wenn du dir noch unsicher bist, drucke einfach den Mietvertrag aus und teste dann ganz entspannt den Mietvertrag auf deinem Smartphone. So bist du immer auf der sicheren Seite.

7. Kann ich einen Zweitfahrer eintragen?

Es war noch nie so einfach, einen Zweitfahrer einzutragen. Mit dem neuen Mietvertrag für das Smartphone kannst du jetzt auch Fotos vom Führerschein des Zweitfahrers machen. Lass dich einfach von der Drivy App durch den Prozess führen. Nachdem du den Führerschein des Hauptmieters geprüft hast und alles eingetragen hast, wirst du gefragt, ob du einen Zweitfahrer eintragen lassen möchtest.

Zweitfahrer mobil bei Drivy hinzufügen

8. Was passiert, wenn ich das Smartphone verliere?

Solltest du dein Smartphone während der Anmietung verlieren, kannst du auf unserer Website unter “Deine Anmietungen” in der entsprechenden Anmietung den Mietvertrag herunterladen und ausdrucken. Stelle sicher, dass du in einem solchen Fall am Ende der Anmietung noch Fotos vom Führerschein des Mieters machst und gleiche alle Angaben mit dem Mietvertrag ab, den du zu Beginn der Anmietung von uns zugesendet bekommen hast.



2 Reaktionen auf “Der mobile Mietvertrag jetzt für Android

  1. Wolfgang Walczak sagt:

    Wie unterschreibt man denn auf dem iphone? Braucht man einen spezeillen Stift dafür?
    Und was ist mit den Unterfall-Versicherungs-Unterlagen?

    • Christiane sagt:

      Hallo Wolfgang,
      den mobilen Mietvertrag kannst du auf dem iPhone einfach mit deinem Finger unterschreiben. Wenn du mit deiner ersten Unterschrift noch nicht zufrieden bist, hast du auch die Möglichkeit, die Unterschrift einfach noch einmal zu wiederholen.
      Die Unterlagen, die im Handschuhfach hinterlegt werden (Versicherungszertifikat, Informationen für den Mieter), bleiben wie gehabt. Die druckst du vor deiner allerersten Anmietung einmal aus und legst sie dort ab.
      Ich wünsche dir viel Spaß mit Drivy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.