Sicher im WInter fahren trotz Eis und Schnee

Tipps für sicheres Autofahren im Winter

Nicht nur wer in die Skiferien fahren möchte, muss in unseren Breiten auf Schnee und Eis eingestellt sein. Was du im Winter alles im Auto haben solltest, haben wir bereits hier für dich zusammengefasst. Aber welche Dinge gibt es beim Fahren zu beachten?

So gelangst du sicher durch Schnee und Eis

Bevor du losfährst: Gute Sicht ist von elementarer Wichtigkeit. Es reicht definitiv nicht aus, ein kleines Guckloch mit dem Eiskratzer freizumachen. Inzwischen gibt es zuverlässige Entfroster, mit denen du effektiv deine Windschutzscheibe reinigen kannst. Während der Fahrt kannst du versuchen, über die Klimaanlage möglichst viel warme Luft an sie zu leiten. Das kann bei längeren Fahrten allerdings ermüdend für deine Augen sein. Halte am besten ein Tuch oder einen Schwamm bereit, um die Scheibe bei Bedarf von innen abzuwischen.

Während du unterwegs bist: Fahre vorausschauend und vorsichtig. Das solltest du natürlich nicht nur im Winter tun, aber jetzt ist es umso wichtiger. Je mehr Eis und Schnee sich zwischen deinem Auto und der Fahrbahn befinden, desto schwieriger gestaltet sich die Kraftübertragung auf die Straße. Wenn es brenzlig wird: Die meisten modernen Fahrzeuge verfügen neben der Bremshilfe ABS auch über ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm). Dieses hilft, das Auto in der Spur zu halten.

Achtung vor dem Fahren auf Eis. Das lauert insbesondere vor Kreuzungen, wo der Schnee durch den vielen Verkehr stark komprimiert wird. Bremsen auf Eis ist kaum ohne Kontrollverlust zu bewerkstelligen. Bewege dich deshalb in Schrittgeschwindigkeit fort. Am besten hältst du jedoch an und ziehst Schneeketten auf. Falls du das noch nie getan hast hilft es sicher, es im Trockenen vorher einmal auszuprobieren. Vergiss nicht nach einigen Metern anzuhalten um zu überprüfen, ob sie fest sitzen.

Noch ein letzter Tipp: Wenn du einem Schneepflug begegnen solltest, halte am besten an, denn ihre Schaufeln sind sehr breit und du kannst schnell auf ihre Fahrbahn schlittern. Außerdem kann dir der aufgewirbelte Schnee für einige Sekunden die Sicht nehmen.

Eiskratzen ist nervig, aber unerlässlich

Welches Auto fährt am besten im Schnee?

Viele Gerüchte ranken um das beste Antriebskonzept für den Winter. Vor allem dem Allradantrieb wird dabei oft zugesprochen, einen positiven Einfluss auf das Fahrverhalten des Autos zu haben. Und in der Tat, vier angetriebene Räder helfen nicht nur beim Anfahren und Beschleunigen im Schnee, sie geben auch mehr Grip. Was sie aber nicht tun ist den Bremsweg des Autos zu verbessern.

Die allermeisten Autos haben jedoch nur zwei angetriebene Räder. Es ist wichtig zu wissen, ob das Auto, das du fährst, über Vorderrad- oder Hinterradantrieb verfügt, denn das hat einen großen Einfluss auf das Fahrverhalten.

  • Pkw mit Vorderradantrieb neigen in Eis und Schnee oft zum untersteuern. Das bedeutet, dass die Fahrzeugfront in Kurven auszubrechen droht und du geradeaus über die Fahrbahn hinausschießt. Bestes Gegenmittel: Langsam in die Kurve fahren, auskuppeln und im Zweifel leicht gegenlenken.
  • Autos mit Hinterradantrieb neigen hingegen zum übersteuern. Unfreiwilliges Driften ist die Folge. Man muss besonders vorsichtig sein, denn das Heck kann leicht in den Gegenverkehr geraten oder gegen die Leitplanke schlittern. Auch hier gilt: Auf Nummer Sicher gehen, nicht zu schnell in die Kurve fahren und keinesfalls aus ihr heraus beschleunigen.

Im Schneesturm lieber nicht weiterfahren

Mit Drivy versichert

Zunächst: Drivys Versicherungsschutz gilt natürlich unabhängig von Witterungsverhältnissen. Mit Vollkasko- und Haftpflichtversicherung sowie Mobilitätsschutz bist du während jeder Anmietung auf der sicheren Seite.

Unabhängig davon sind und bleiben ür eine sichere Fahrt gute Winterreifen das Wichtigste, denn sie haben bekanntermaßen einen riesigen Einfluss auf Traktion und Bremsverhalten. In Deutschland ist es illegal, sich bei Matsch und Schnee auf Sommerreifen fortzubewegen. In Österreich gilt sogar eine generelle Winterreifenpflicht, unabhängig von Wetter und Temperaturen. Wenn du bei Drivy ein Auto mietest, kannst du gezielt nach wintertauglichen Wagen suchen: Du hast die Möglichkeit, nach Autos zu filtern, die mit Winterreifen oder Schneeketten ausgestatteten sind.

Alle Autofahrer bitten wir, in den winterlichen Monaten mit besonderer Vorsicht zu fahren. Aber keine Panik: Autofahren ist und bleibt kein Hexenwerk. Mit der nötigen Gelassenheit und Umsicht stehen schönen Ausflügen und Urlauben in die weiße Pracht nichts im Weg.

Eine sichere Fahrt wünscht dir 

Dein Drivy Team

 

Quellen: Sergey Galyonkin



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.