Umweltbewusstes Autofahren leicht gemacht

Durch eine umweltschonende Fahrweise senkst du nicht nur den CO2-Fußabdruck deines Autos, indem du seine Treibhausgasemissionen reduzierst, sondern sparst zeitgleich auch Sprit. Mit Hilfe unserer Ökotipps schonst du also gleich zweierlei: die Umwelt und deinen Geldbeutel.

Die richtige Wartung macht dein Auto effizient

Indem du in regelmäßigen Abständen Ölwechsel durchführen lässt, Filter auswechselst und den Reifendruck kontrollierst, stellst du sicher, dass dein Auto möglichst effizient arbeitet und nicht unnötig Energie verbraucht.

Ein behutsamer Fahrstil bringt dich weiter

Sachte und beständig fahren

Be- und entschleunige langsam und stetig – das Fahren mit einer konstanten Geschwindigkeit spart Sprit. Versuche die sogenannte “Motorbremse” zu nutzen: Schalte, wenn du beispielsweise auf eine rote Ampel zu fährst, den Gang herunter und nimm den Fuß komplett vom Gas – dadurch entschleunigt dein Auto ohne die Nutzung der Bremsen. Sofern dein Auto mit einem Tempomat ausgestattet ist, solltest du bei Autobahnfahrten auch davon Gebrauch machen, um deine Geschwindigkeit konstant zu halten.

Früh schalten

Es ist immer kraftstoffsparender, zeitig in den nächsten Gang hoch zu schalten.

Vorausschauend fahren

Das vorausschauende Fahren ist nicht nur sicherer für dich, deine Mitfahrer und die anderen Verkehrsteilnehmer, sondern auch nachhaltiger für die Umwelt und dein Portemonnaie: Das plötzliche Stehenbleiben an der Ampel und das Anfahren aus dem Stehen heraus verbraucht eine Menge Sprit.

Warmfahren statt warmlaufen lassen

Lass deinen Motor nicht im Stand warmlaufen. Er wird im Fahren schnell genug warm und das Warmlaufenlassen verbraucht unnötig Sprit und belastet deinen Motor.

Denk mit und plane voraus

Überlasse nichts dem Zufall! Mit ein wenig Planung und gesundem Menschenverstand ist ein umweltfreundlicher Fahrstil zum Greifen nah.

Zusätzliches Gewicht

Desto schwerer das Auto, desto mehr Energie benötigt der Motor, um das Auto anzutreiben. Achte deshalb darauf, dass du keinen unnötigen Ballast dabei hast und lasse Gegenstände wie Dachboxen zu Hause, wenn du sie für deine Fahrt nicht brauchst.

Die Klimaanlage

Eine Klimaanlage kann an heißen Sommertagen etwas Feines sein. Damit sie deinen Spritverbrauch aber nicht ins Unendliche treibt, solltest du versuchen, sie nicht pausenlos laufen zu lassen – vor allem nicht, wenn du mit einer langsamen Geschwindigkeit unterwegs bist. Stelle sie lieber hin und wieder für kürzere Zeiten an und achte darauf die Fenster währenddessen geschlossen zu halten.

Elektronik

Schalte alles ab, was du an Elektronik nicht brauchst – z. B. die Heckscheibenheizung oder die Scheinwerfer.

Plane für deine Fahrten voraus

Du kannst eine Menge Fahrzeit einsparen, indem du mehrere kürzere Strecken kombinierst und Stau nach Möglichkeit vermeidest. Überlege außerdem, für kurze Strecken lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Rad zu fahren.

Du möchtest noch grüner Auto fahren?

Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir ein neues Auto zuzulegen, solltest du überlegen in ein grüneres Modell, wie ein Auto mit Hybrid- oder Elektroantrieb, zu investieren. Dadurch schonst du langfristig sowohl deine Umwelt als auch deinen Geldbeutel. Du bist noch nie ein solches Auto gefahren und kannst dir darunter noch nichts vorstellen? Miete doch ein Elektroauto bei Drivy (einfach in den Suchergebnissen die Filteroption “Hybrid- oder Elektroantrieb” wählen) und genieß die Fahrt!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.