Kinder und lange Autofahrten – so klappt‘s

Gerade, wenn du mit deiner Familie einen langen Ausflug planst, kommst du an einer Hürde nicht vorbei: ein Beschäftigungsprogramm für die Kinder muss her. Wer für seinen Nachwuchs eine wirklich Kind-gerechte und abwechslungsreiche Unterhaltung möchte, der muss sich schon wirklich was überlegen. Aber verzweifle nicht, denn wir von Drivy haben uns bereits Gedanken gemacht.  Eine passende Auswahl, je nach Alter der Kinder anpassungsfähig, haben wir dir hier zusammengestellt.
Kinder und Autofahrten und das nötige Unterhaltungsprogramm

Spielzeug für das Auto

Während so einer langen Fahrt hilft es, autogerechtes Spielzeug für die Kids einzupacken. Älterer Nachwuchs kann sich zum Beispiel mit Kartenspielen beschäftigen, während kleine Kinder vermutlich eher malen wollen. Vermeide am besten alles, was besonders viele Kleinteile enthält. Lego oder Playmobil zum Beispiel ist zwar vielseitig, verschwindet aber auch gerne mal zwischen den Sitzen und dann ist das Geschrei leider groß. Alternativ kannst du Magnetmalbretter für Kinder besorgen, die praktischerweise auch gleich den Stift parat halten. Andere Malsachen und Spielkarten kannst du mithilfe einer Sitzlehnentasche oder einer Spielzeugtasche auf dem Rücksitz verstauen, sodass nichts im Auto herumfliegt oder verloren geht.

 

Bücher für Kinder im Auto

Selbst für kleine Lese-Anfänger gibt es Bücher, die jede Autofahrt spannender machen können. Pixi-Bücher zum Beispiel sind auch für Grundschüler und kurze Aufmerksamkeitsspannen geeignet. Niedlich wird das ganze sogar, wenn die älteren Geschwister den jüngeren dadurch noch etwas Lesenachhilfe geben können. Dass das Erfolg hat, können selbst einige hier bei Drivy bestätigen.

Teenager dagegen bringen sich wohl am besten selbst ihre Lektüre mit, die ihrem jeweiligen Geschmack entspricht. Für diejenigen, die im Auto nicht gut lesen können, sind Hörbücher dagegen ideal. Die können entweder mit der ganzen Familie gehört werden, oder eben je nach persönlichen Vorlieben aufs Smartphone bzw. Mp3-Player geladen werden.

 

Der Familien-Roadtrip-Song

Wer mit seinen Kindern gerne singt, kann natürlich auch eine Playlist mit seinen Lieblingsliedern erstellen, die dann im Auto nachgeträllert werden müssen. Dabei sollte man natürlich das Alter der Kinder beachten, denn während Kinderlieder eher was für Grundschüler bzw. Kindergartenkinder sind, können Teenager vermutlich eher was mit Klassikern anfangen. So führt für jeden hartgesottenen How I met Your Mother-Fan nichts an 500 Miles der Proclaimers vorbei, während andere vermutlich mit Bohemian Rhapsody die epische Szene aus Wayne‘s World nachmachen würden. Das individuelle Gesangstalent ist dabei zweitrangig.

 

Essen im Auto

Besonders auf einer langen Fahrt sind Snacks ideal um sich ein wenig zu beschäftigen. Gerade im Sommer solltest du aber darauf achten, dass nichts schmilzt. Die Kombination aus weicher Schokolade und kleinen Kinderhänden hat schon so manchen Autositz ruiniert. Besser: Schneide einfach ein wenig Obst in mundgerechte Häppchen, oder nimm gleich kleine Früchte wie Weintrauben. Auch gut sind kleine belegte Brote, die du am besten in einer Kühltasche griffbereit aufbewahrst. Jedoch solltest du alles, was krümelt, oder schnell tropft, möglichst vermeiden. Bonuspunkte bekommt jeder, der an Taschentücher bzw. Handreinigungstücher denkt.

Ausflug und deine Kinder- so läuft alles gut

Spiele für Kinder während der Fahrt

Gegen Langeweile auf dem Rücksitz kann man einiges tun. Ohne viel Zubehör, aber mit ein bisschen Kreativität, kann man so manche lange Fahrt sehr viel interessanter Gestalten, selbst für die Kleinsten. Besonders sind solche Spiele, die den Kindern einiges an Aufmerksamkeit abverlangen und sie lange beschäftigen. So kannst du zum Beispiel…

 

  • Personen raten

Reihum sucht sich jeder eine Person aus dem Familien- oder Bekanntenkreis aus, die alle im Auto kennen. Die anderen dürfen dann mit Ja/nein-Fragen herausfinden, um wen es sich handelt. Wer die Person errät, muss sich als nächstes eine aussuchen.

 

  • Farben suchen

Jeder im Auto sagt seine Lieblingsfarbe und muss daraufhin die Gegend beobachten. Wenn er oder sie 10 Dinge in der Farbe gefunden hat, ist das Spiel gewonnen. Das gleiche Spiel geht übrigens auch mit Anfangsbuchstaben, sofern die Kinder schon lesen können. 

 

  • Kettensätze bilden

Das Prinzip ist einfach, jeder im Auto muss reihum ein Wort sagen und so bilden alle Insassen eine ganz neue Geschichte.

 

  • Stadt-Land-Fluss spielen

Der Klassiker! Mit Zettel und Stift braucht es keine lange Vorbereitung, und ist gerade für die kleinen Neunmalklugen unter uns bestens geeignet. Ein paar weitere beliebte Kategorien sind übrigens Tier, Vorname, Beruf, Kleidung, FIlm, Lebensmittel, Instrument, Star und Pflanze. Die können natürlich je nach Alter und Interessengebiet noch ausgeweitet werden.

 

Allgemeines

Bewegung ist trotz langer Autofahrt das A und O. Je nach Tageszeit sollte man mit den Kindern etwa alle zwei Stunden eine Pause auf dem Rastplatz machen, damit sich alle die Beine vertreten können. Umso besser, wenn die Kinder sich nicht nur strecken, sondern auch ein wenig umher rennen können. Allerdings natürlich nur, wenn sie nicht auf die Straße rennen.

Außerdem fährt es sich immer entspannter, wenn man nicht auf den letzten Drücker losfährt. Das gilt umso mehr wenn man mit kleinen Kindern verreist, denn Zeitdruck und Ablenkung vom Rücksitz sollte man tunlichst vermeiden.

Weitere Ausflugstipps gibt es übrigens hier. Viel Spaß bei deinem nächsten Trip!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.