Plane deinen Umzug gut mit dem richtigen Transporter

Umziehen mit Drivy leicht gemacht

Es ist wieder soweit: jedes Jahr gibt es in Deutschland mehr Studenten, und jedes Jahr pünktlich zum Wintersemester geht damit das große Umziehen los. Wie du deinen Umzug am besten planst und einen günstigen Transporter mietest, erfährst du hier.

Die neue Wohnung

Aller Anfang ist eine neuen Stadt ist schwer – muss er aber gar nicht sein. Praktische Tipps rund ums Umziehen gibt es hier rund ums Kisten packen, Transporterwahl, und Bürokratisches.

Umzug rechtzeitig planen

Du hast also eine Wohnung gefunden und möchtest demnächst umziehen. Glückwunsch! Auch wenn es dich überkommen sollte, alles sofort in Kisten zu räumen – lass das lieber. Denn wenn du zu früh anfängst, packst du oftmals auch Dinge ein, nach denen du bis zur Zeit des Umzugs doch noch suchen musst. Und nichts ist anstrengender, sich durch 20 verschiedene Kartons zu wühlen, um das ersehnte Smartphone-Ladekabel zu finden.

Besser ist, dich einige Wochen vorher um das Ausmisten zu kümmern. Oftmals findet man nämlich Sachen wieder, von denen man nicht mal mehr wusste, dass man sie überhaupt noch besitzt. Genau solche Sachen hat man wahrscheinlich auch nie vermisst. Daher kannst du dir direkt überlegen, ob du sie wirklich noch brauchst, oder sie lieber direkt weg tust. Denn ein ordentlicher Umzug geht immer mit einem ordentlichen Ausmisten Hand in Hand.

Kartons packen kann schnell schiefgehen.

Kisten packen

Auch beim Kisten packen gibt es zwei Dinge, die du beachten solltest. Nummer eins: pack nicht eine Kiste randvoll mit Büchern, sondern verteile Bücher immer auf mehrere. Dein Rücken wird es dir nämlich danken.

Außerdem hilft es hinterher, wenn du deine Kartons gut beschriftest. Das machst du am besten einmal oben, und auf mindestens eine Seite der Pappe. Dadurch findest du hinterher unter dem Stapel besser die Kiste wieder, nach der du tatsächlich suchst.

 

Rechtzeitig ummelden

Ummelden ist in Deutschland nun einmal Pflicht. Dazu musst du beim Bürgerserviceamt in der neuen Stadt meistens einen Termin ausmachen, und ansonsten eventuell länger vor Ort warten. Mach dich aber am besten am Campus schlau: gerade Studentenstädte bieten manchmal eine Prämie, wenn du dich dort mit Zweitwohnsitz anmeldest. Und da gilt schließlich haben oder nicht haben. Das Ummelden ist übrigens in einem kurzen Zeitraum erlaubt, daher solltest du das möglichst innerhalb einer Woche nach deinem Umzug erledigen. Sonst kann es unter Umständen teuer werden. Und vergiss nicht, deine neue Adresse auch auf Drivy zu hinterlegen!

Umziehen kann doch s einfach sein. Mit so einem transporter klappt es bestimmt

Das passende Auto zum Umziehen

Hier gilt: besser zu groß als zu klein. Praktischerweise hat Drivy neben geräumigen Kombis natürlich auch Transporter und Vans, die dir viel Platz für wenig Geld anbieten. Und aufgepasst: wenn du den Gutscheincode UMZUGMITDRIVY beim Bezahlen eingibst, bekommst du von uns 20€ für deinen Umzug bis Ende Oktober gutgeschrieben. Mit den Autobesitzern kannst du die Vans meist tageweise für wenig Geld mieten, und bist dadurch billiger unterwegs als bei so manchen klassischen Autovermietungen.

 

Die richtige Größe des Transporters

Transporter gibt es natürlich in unterschiedlichen Größen. Solltest du in ein bereits möbliertes Zimmer ziehen, so reicht meist schon ein größerer Kombi, in dem du z.B. die Sitze umklappen kannst. Dort ist schließlich für Klamotten, Bücher und Hobby-Zubehör schon einiges an Platz vorhanden.

Für Zimmermöbel musst du natürlich mehr Platz einrechnen. Gerade große Schränke oder Sofas benötigen eine größere Ladefläche, vorzugsweise natürlich einen Transporter. Mit einem Sprinter bist du da besser aufgehoben, insbesondere wenn du eine eigene Wohnung beziehen möchtest. Hier musst du schließlich nicht nur deine Zimmermöbel, sondern eben auch Küchenutensilien und Badausstattung mitnehmen. Übrigens kannst du bei Drivy auch Autos mit einem Fahrradgepäckträger mieten, sodass selbst das nicht zuhause stehen bleiben muss.

Und für sehr viele Möbel haben wir bei Drivy auch größere Transporter, womit du zum Beispiel einen größeren Umzug meistern kannst, aber auch zum Beispiel mit Freunden zusammen anmieten und umziehen kannst.

Falls du trotzdem Bedenken hast, ob ein Transporter groß genug ist, kannst natürlich immer beim Autobesitzer selbst anfragen. Er kann dir häufig eine Einschätzung geben, schließlich wird er damit am meisten Erfahrung haben.

 

Darf ich das auch fahren?

Mit einer herkömmlichen Führerscheinklasse B kannst du alle Autos mieten, die eine Gesamtmasse von 3,5t nicht überschreiten. Das bedeutet, das theoretisch alle Autos auf Drivy für dich mietbar sind. Einige Fahrzeuge haben allerdings eine Altersbeschränkung, sodass du für sie 25 oder 28 Jahre alt sein musst. In dem Fall kannst du aber natürlich auch einfach deine Eltern fragen, ob sie von ihrem eigenen Konto aus anmieten können, damit ihr während der Anmietung versichert seid.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.