Tobias W aus Ingolstadt

Der Drivy Autobesitzer des Monats im Mai

In dieser Rubrik stellen wir unsere Autobesitzer vor! Hier erfährst du besondere Geschichten, Hintergründe und weiteres über Gleichgesinnte. Schließlich möchten wir von Drivy eine gute Zusammenarbeit zwischen Autobesitzern, Mietern und der Plattform ermöglichen, bei der alle gewinnen. Diesen Monat stellen wir dir Tobias W. vor, der einen mit seiner modernen Denkweise ansteckt. Tobias arbeitet jeden Tag, um für einen nachhaltigeren Transport zu kämpfen. Als aufstrebender Unternehmer und leidenschaftlicher EV-Besitzer ist Tobias ein Anführer und Vorbild im Thema moderne Elektromobilität.

Tobias W. ist Autobesitzer des Monats!

Nach seinem Studium im Bereich Automotive & Mobility Management, hat Tobias seine Passion für Elektromobilität zum Beruf gemacht. Er hat seine eigene Firma gegründet, die eine neue Ladetechnologie für Elektroautos entwickelt. Auch sein eigenes Elektroauto Zoe verbreitet diese moderne Denkweise an seine Mieter, indem die Mieter mit der modernen Mobilität, an die Tobias stark glaubt, in Alltagssituationen selber zutun haben.  

Seine Gründe zum Vermieten

Tobias’ Gründe sind sehr klar. Für ihn ist das ständige Rumstehen von Autos, die nur Parkplätze auffüllen und zum Gedränge der Stadt Beitrag leisten, eine ineffiziente Nutzung unser Ressourcen und macht eine Stadt wie München, die eh schon keinen Platz mehr hat, nur noch enger. Wenn er durch die Autovermietung anderen helfen kann und zur selben Zeit die Auslastung seines Autos erhöhen kann ist es ein Gewinn für beide. Natürlich spielen auch die Einnahmen eine Rolle. “Ist doch genial, wenn das Auto selbst zu den Unterhaltskosten beitragen kann”, meint Tobias.

Tobias Elektroauto

Und warum Drivy?

Für Tobias ist ganz deutlich die Drivy Open Technology von Vorteil. Die erweiterten Connectivity-Features wie GPS-Lokalisierung machen das Carsharing einfacher und zuverlässiger. So können Autovermieter Ihre Autos trotzdem vermieten, wenn sie keine Zeit für die Schlüsselübergabe haben. Auch die Anzahl seiner Anmietungen ist dadurch gestiegen.

So sorgt die einfache Drivy Open Technologie dafür, dass das Carsharing einwandfrei in den Alltag passt.

Die Zukunft von und mit Drivy

Tobias hofft auf eine Anpassung für Elektroautos durch eine gewünschte Zukunftsfunktion, sodass das System auch mit kWh arbeiten würde. Außerdem ist ihm wichtig, dass in Zukunft mehr Menschen von Peer2Peer-Carsharing erfahren und dass sich die Aufmerksamkeit auch in den Medien verbreitet.

Das können wir nur bestätigen. Mit der aktuellen Kampagne zeigt sich Drivy auf den Straßen Berlins und in den Medien. Für uns ist das aber nur die erste Phase. Weitere Kooperationen und Kampagnen stehen in Zukunft an.Auto mieten bei Drivy

Seine besondere Erfahrung bei Drivy

Natürlich erlebt man als Autobesitzer bei Drivy viele Menschen und deren Geschichten. Für Tobias ist dabei eine Anmietung besonders in Erinnerung geblieben: “Es sind viele spannende Kontakte und Gespräche entstanden. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir aber ein Mieter, der im Auto durch Zufall meine Visitenkarte entdeckt hat. Im Anschluss haben wir uns über Drivy und Zoe [so nennt Tobias sein Auto], aber auch über mein Business unterhalten. Im Nachgang ist eine sehr intensive und erfolgversprechende Geschäftsbeziehung entstanden, die ohne Drivy womöglich nicht zustande gekommen wäre. Alle Nutzer von Drivy, egal ob Mieter oder Autobesitzer, verbinden ein paar sehr positive Grundeigenschaften. Welche das sind, findet ihr am besten selbst heraus 🙂 ”

 

Wir bedanken uns bei Tobias für sein Engagement und wünschen viel Erfolg beim weiteren Vermieten!

Du möchtest weitere Erfahrungsberichte lesen? Vielleicht interessiert dich außerdem die Geschichte des Autobesitzers im März



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.